X-Mentoring Rhein-Ruhr
|
|
|
|
|
|

18 JAHRE KOMPETENZ IM MENTORING

Bald 20 Jahre realisiert das ZFBT Mentoring-Programme in Wirtschaft und Verwaltung. In dieser Zeit haben wir bald 1.500 Beratungstandems aufgestellt und begleitet und mit dem „Werkzeugkasten für MentorInnen“ eine Arbeitshilfe entwickelt. 2012 hat das ZFBT die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM) mitbegründet, um die Verbreitung von Mentoring, den Fachaustausch und die Qualität von Mentoring-Programmen voranzutreiben.

Für unterschiedliche Zielgruppen und Zielsetzungen in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst bietet das ZFBT Mentoring-Programme an.

          



Eine Auswahl:

KIM
KIM – Kompetenz im Management

für weibliche Führungsnachwuchskräfte aus der nordrheinwestfälischen Wirtschaft mit mehr 400 Tandems (seit 1998), mehr unter www.kim.nrw.de



Mentoring-Programme zwischen Unternehmen


KIM



INNOVATIV! „INNOVATIV! – Gemeinsam Führen mit Frauen“
zwischen und innerhalb von Unternehmen mit 60 Tandems, mehr unter www.zfbt.de/frauen_in_fuehrung/innovativ.htm



Junior Mentoring für die GEA Group AG
zur Bindung und Karriereförderung junger Fachkräfte (seit 2012)



NEue Wege in den Beruf Neue Wege in den Beruf
für zugewanderte Schülerinnen in NRW mit mehr als 400 Tandems (2007 bis 2011), mehr unter www.zfbt.de/erweiterung_beruflicher_chancen/neue_wege_in_den_beruf.htm



Mentoring-Programme mit Fortbildungseinrichtungen im Öffentlichen Dienst
MENTORINNEN UND MENTOREN ÖFFNEN TÜREN
O-Tone: Kirsten Kaup
„Mentoring kann Türen öffnen – wenn die Mentee das will. Als Mentorin kann ich vorleben, wie wichtig und wirksam ein gut gepflegtes Netzwerk ist. Das Mentoring-Programm selbst ist mit den vielen unternehmensübergreifenden Kontakten dafür ein hervorragender Einstieg. Auch für mich als Mentorin ist es eine absolute Bereicherung. Von den Workshops zu Kommunikation und Führung habe ich sehr profitiert. Jedes Mentoring-Gespräch über die Positionierung im Unternehmen, das Verhalten gegenüber Vorgesetzten oder im Team ist für mich auch eine Reflexion meines eigenen Führungsverhaltens.“

Kirsten Kaup, Director Group Treasury, Group Finance & Legal
Wilo SE, Dortmund